Forelle 1963                    Schottel Motorboot / ehemals WSP 31                Home

Die Geschichte vom Suchen, Kaufen und Überführen zum neuen Liegeplatz     Teil 4/4

1/4     2/4     3/4

  Die elektronische Steuerung
  Dies ist ein grosses Projekt und nimmt viel Zeit in Anspruch.
  Und wer steht wieder auf der Matte bzw. dem Deck? Natürlich der Steffi!

  Sein Besuch ist nur leider von kurzer Dauer. Ein paar Messungen der bestehenden Elektronik und
  schon ist er wieder weg. Die wirklich aufwendige Arbeit findet weit weg vom Schiff statt, in der
  Entwicklungsabteilung der Innosystem AG in Zeiningen.

  Stephan Graf baut die Hardware und Andreas Kiss schreibt die Software

  denken - bauen - denken - schreiben - denken - tüfteln - berechnen und *#*%&///`^~(3210)*z ???

wahrscheinlich ist es besser für mich, dass ich nicht weiss wie viele Stunden die Jungs mit der Entwicklung dieser neuen Steuerung gebraucht haben.
 

 

Im Frühjahr 2012 ist es soweit. Die Forelle bekommt eine neu Platine mit Gehirn...

welches noch einer Feineinstellung bedarf...

Probleme werden diskutiert...

und da es Schlussendlich klappt, freuen sich die Jungs über Ihre tolle Leistung.

Und natürlich auch wir, wir sind hell begeistert. Eine tolle Arbeit!
Ein grosses Kompliment und Dankeschön.

- ob Regen oder Sonnenschein
  wir geniessen das Wetter mit seiner vollen Härte.....

Eigentlich fahren wir nur noch am Sommerfahrstand.
Die vielen Vorteile wollen wir auf keinen Fall mehr missen:

zwei Meter höher als im Ruderhaus - einen wunderbaren Ausblick
gute Übersicht beim Manövrieren
und noch vieles mehr....


So, mit der neuen Steuerung ist "Die Geschichte vom Suchen, Kaufen und Überführen zum neuen Liegeplatz" beendet.
Alle Anfangsmängel sind beseitigt, die Forelle läuft wunderbar und wir freuen uns mit einem solchen Boot unsere Freizeit zu verbringen.

Wir hoffen, Ihr habt ein paar kurzweilige Momente gehabt und freuen uns, wenn Ihr uns einmal besucht.

   eine Seite zurück    nach oben